Copyright 2017 - Wolff-Rosenkranz

drei Zypressen in Tusche für 1.000,- €Die drei Zypressen... Das Bild war wirklich nicht wichtig, als ich die Skizze gemacht habe, im August 2009. Nebenbei hingeworfen, weil ich mal etwas anderes zeichnen wollte als Stadtansichten von Dresden. Mir hat sie gefallen.10,- EUR sollte sie kosten, doch dass ich dadurch Menschen verärgern würde, war mir nicht bewusst. Aber man lernt dazu... 

Plötzlich steht Ihnen jemand gegenüber, zornig, streng und macht Ihnen Vorwürfe, unverdienten Reichtum ansammeln zu wollen, 1,- EUR pro Sekunde, eine absolute Frechheit... und für was, drei oder vier Striche auf zerrissener Pappe. Das jeder Erklärungsversuch scheitern würde, hätte ich gleich wissen müssen. Wie wird man den wieder los? Ich hab den Preis um zwei Nullen ergänzt, 1.000,- EUR, wie er denn jetzt damit zurechtkommt? Er ging...:°) und der Preis blieb...

Inzwischen haben die drei Zypressen einen großen Fanclub, manchmal genügt eben auch eine "billige Kopie" und dem Künstler nützt es auch.

Zum Stadtfest habe ich die Nr. 300 für 10,- EUR an einen italienischen Touristen verkauft, er sagte, er sei Marketingprofessor.

(ein kleines Update... die aktuelle Nummer am Start ist die 'billige Kopie Nr. 582' [05.01.2017])

 And a short summary in English...

The artist had an argument about this drawing with an older gentleman. In august 2009 this (the artist admits) highly reduced Tuscany landscape did cost ten EUR and the man, very emotional, uttered the opinion, even a cent would be to much. After a short discussion about abstraction and reduction in modern art the artist added two zeros to the price, turned to the man and proposed him, now obviously being unable to afford the artwork, to leave. Since that day over 500 'cheap copies' were sold...    ZURÜCK/BACK

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen